Tipp 0191 Outlook 2000 - Kontakte auflisten
Autor/Einsender:
Datum:
  Angie
27.01.2002
Entwicklungsumgebung:   VB 5
Das Adressbuch in Outlook 2000 wird durch den Kontakte-Ordner repräsentiert. In diesem Beispiel wird über die GetDefaultFolder-Eigenschaft des NameSpace-Objekts MAPI (Messaging Application Programming Interface) alle im Adressbuch vorhandenen Kontakte in einer ListBox aufgelistet.
Beim Zugriff auf den Kontakte-Ordner muss zwischen "normalen Einträgen" (ContactItem-Objekte) und Verteilerlisten (DistListItem-Objekte) unterschieden werden, da sie sich in den Eigenschaften unterscheiden. In diesem Beispiel wird die Restrict-Methode verwendet, um die aufzulistenden Elemente der Items-Eigenschaft auf die vorhandenen Kontakte einzugrenzen.
 
Option Explicit

Private Sub cmdKontakteAuflisten_Click()
  Dim olAppl As Outlook.Application
  Dim olNS As Outlook.NameSpace
  Dim olMAPIFolder As Outlook.MAPIFolder
  Dim olItems As Outlook.Items
  Dim olResItems As Outlook.Items
  Dim olContact As Outlook.ContactItem

  Dim sFilter As String

  On Error GoTo errMsgOL
  Set olAppl = CreateObject("Outlook.Application")
  Set olNS = olAppl.GetNamespace("MAPI")
  Set olMAPIFolder = olNS.GetDefaultFolder(olFolderContacts)
  Set olItems = olMAPIFolder.Items

  sFilter = "[MessageClass] = 'IPM.Contact'"

  Set olResItems = olItems.Restrict(sFilter)

  List1.Clear
  For Each olContact In olResItems
    List1.AddItem olContact
  Next olContact

byebye:
  Set olResItems = Nothing
  Set olItems = Nothing
  Set olMAPIFolder = Nothing
  Set olNS = Nothing
  Set olAppl = Nothing

  Exit Sub

errMsgOL:
  MsgBox "Es ist ein Fehler beim Zugriff auf Outlook " & _
        aufgetreten!", vbCritical
  Resume byebye
End Sub
 
Hinweis
Um diesen Tipp ausführen zu können, muss Outlook installiert sein und zur Entwurfszeit die Microsoft Outlook x.0 Object Library in das Projekt eingebunden werden.
Bei Late Binding wird zur Entwurfszeit kein Verweis auf die Objektbibliothek in das Projekt eingebunden. Alle verwendeten Objekte werden mit dem Variablentyp Object definiert. Ggf. verwendete anwendungsspezifische Konstanten müssen mit dem entsprechenden numerischen Äquivalent der Konstante ersetzt werden, könnten aber auch mit der Const-Anweisung deklariert werden. Die Verwendung von Konstanten erleichtert das Dokumentieren und Modifizieren Ihrer Programme, und trägt auch zur besseren Lesbarkeit des Codes bei.
Weitere Links zum Thema
Outlook 2000 - Kontakt hinzufügen
Microsoft Links zum Thema
How to automate Outlook by using Visual Basic

Windows-Version
95
98/SE
ME
NT
2000
XP
Vista
Win 7
VB-Version
VBA 5
VBA 6
VB 4/16
VB 4/32
VB 5
VB 6


Download  (2,4 kB) Downloads bisher: [ 2046 ]

Vorheriger Tipp Zum Seitenanfang Nächster Tipp

Startseite | Projekte | Tutorials | API-Referenz | VB-/VBA-Tipps | Komponenten | Bücherecke | VB/VBA-Forum | VB.Net-Forum | DirectX-Forum | Foren-Archiv | DirectX | VB.Net-Tipps | Chat | Spielplatz | Links | Suchen | Stichwortverzeichnis | Feedback | Impressum

Seite empfehlen Bug-Report
Letzte Aktualisierung: Freitag, 23. September 2011